Förderverein PIA e.V.

Integration und Migration im
Landkreis Miesbach

Die Integrationsarbeit im Landkreis Miesbach ist geprägt von der Zusammenarbeit hauptamtlicher und ehrenamtlicher Strukturen und Netzwerken.

Aktuelles

Hier erfahren Sie die neusten Informationen zum Thema Integration und Migration im Landkreis Miesbach.

Modul 1: ehrenamtliche Flüchtlingshilfe – was erwartet mich? 12.3.2024  von 17:00 bis 21:00 Uhr Modul 2: Grundlagen im Asylverfahren – Was sollte ich als Helferin oder Helfer wissen? 11.4.2024 von 17:00 bis 19:00 Uhr Infoblatt ➞

Mit gemeinsamen Veranstaltungen und Projekten sieht sich das Netzwerk Integration in der Verantwortung, aktiv an der gesamtgesellschaftlichen Aufgabe der Integration mitzuarbeiten.
Die Übersicht gibt einen Einblick über die Aktivitäten der verschiedenen Akteure. 

Zur Übersicht ➞

Das Warenlager im Alten Krankenhaus

hat jeweils von 15.00 – 17.00 Uhr geöffnet:

Freitag, 10.5.
Freitag, 7.6.
Freitag, 21.6.
Freitag, 5.7.
Freitag, 19.7.
Freitag, 2.8.

 

Möbelspenden können nur telefonisch vermittelt werden:

Inge Jooß, 08025 3692
joossingeborg@gmail.com

Das Warenlager für Geflüchtete und sozial Bedürftige im Alten Krankenhaus braucht Nachschub

  • große Teller
  • große Tassen
  • Gläser
  • Bettwäsche
  • Handtücher
  • Töpfe und Pfannen
  • Küchengeräte
  • Sommerkleidung für Kinder ab Gr. 104

Mögliche Abgabetermine:
Freitag, 10.5., 16.00 – 17.00 Uhr

Nach Terminvereinbarung:
Inge Jooß, 08025 3692
joossingeborg@gmail.com

Neben den Deutschkursen der Volkshochschulen, den MIA Kursen der AWO Migrationsberatung und dem Verein „Hilfe von Mensch zu Mensch“ findet auch wieder Deutschunterricht von ehrenamtlichen Helfer*innen für Geflüchtete im Landkreis statt:

Miesbach:
a. Deutschunterricht für Geflüchtete, die noch keinen Integrationskurs besuchen können,
Der Unterricht findet in drei Gruppen statt.
Lehrkräfte: Inge Jooß, Annemarie Brinz

wann:  Montagvormittag
Gruppe 1: Anfänger: 9:00 – 11:30 Uhr
Gruppe 2: Anfänger mit wenig Deutschkenntnissen (A1.1): 8:30 -10:15 Uhr
Gruppe 3: Anfänger mit etwas Deutschkenntnissen (A1.2): 10:30 – 12:30 Uhr

wo: Katholisches Kreisbildungswerk Miesbach, Stadtplatz 4, (Saal im 1. Stock)

Informationen bei:
Integrationsreferentin der Stadt Miesbach
Inge Jooß: 08026 – 3692 E-Mail: joossingeborg@gmail.com
Annemarie Brinz: 08025 – 2123, E-Mail: annemariebrinz@gmx.de

b. Deutschunterricht für Geflüchtete aus der Ukraine (als Ergänzung und Übung zu den vhs-Kursen)

(ab 19.4.2023)
Anfänger 
Mittwoch, 16.00
 
Fortgeschrittene 
Mittwoch, 17.30
 
Anfänger mit Deutschkenntnissen
Mittwoch, 19.15
 
Realschule Miesbach, Stöger-Ostin-Str. 2-6
2. Seiteneingang links
1. Stock
(Bitte pünktlich kommen,
die Schule wird später abgeschlossen)

Inge Jooß: 08026 – 3692 E-Mail: joossingeborg@gmail.com

Weiterer ehrenamtlicher Deutschunterricht für Geflüchtete – findet nach Bedarf über die Helferkreise in den jeweiligen Gemeinden statt.
Auskünfte erteilen die Sprecher*innen dieser Helferkreise

Zu den Helferkreisen ➞

Termine

In regelmäßigen Abständen bieten wir Vorträge, Ausstellungen und Veranstaltungen an. 

Keine Veranstaltung gefunden!

MaxNiedermeier-2

Integration ist ein wichtiges Ziel, um alle Menschen die dauerhaft und rechtmäßig in unserem Land leben, in unsere Gesellschaft mit einzubeziehen. Integration betrifft uns alle. Mit PIA fördern, initiieren und unterstützten wir die Integration im Landkreis Miesbach.

Max Niedermeier

Vorstandsvorsitzender des Fördervereins PIA e.V.
Integrationsbeauftragter des Landkreises Miesbach
Stellvertretender Sprecher «Netzwerk Integration»

Aktueller Flyer

Kooperationen und Akteure

Fördert, initiiert und unterstützt die Integration im Landkreis Miesbach – finanziell, beratend und organisatorisch. Mitglieder sind die Gemeinden des Landkreises Miesbach 

MEHR INFORMATIONEN ➞

Forum für Kommunikation und Erfahrungsaustausch der im Netzwerk vertretenen Mitglieder und Gäste; Förderung der Integration, des interreligiösen und interkulturellen Dialogs; Veranstaltungen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Mitglieder sind VertreterInnen von Organisationen, Kirchen, Schulen, Kindergärten, Bildungseinrichtungen, Kulturvereinen, Verbänden und Vereinen, Integrationsbeauftragte des Landkreises und der Gemeinden, SprecherInnen von Helferkreisen sowie interessierte Einzelpersonen

MEHR INFORMATIONEN ➞

Öffentlichkeitsarbeit, politische Arbeit, Koordinator für alle Gremien

MEHR INFORMATIONEN ➞

Mitglieder: SprecherInnen der ehrenamtlichen Helferkreise der Gemeinden, Integrationsbeauftragte des Landkreises und der Gemeinden, Ehrenamtskoordinatoren, Flüchtlings- und Migrationsberater, Vertreter Ärzteschaft, Verwalter Spendenkonto. Vertritt  die Interessen der Helferkreise, erarbeitet Themen, berät und diskutiert mit Landratsamt Probleme, Ideen und tauscht Erfahrungen der Helferkreise aus. Ziel: effektive Zusammenarbeit und Kommunikation

MEHR INFORMATIONEN ➞

Ehrenamtliche engagieren sich  für die Integration von Asylbewerbern vor Ort. Unterstützen dabei Geflüchtete in Abstimmung mit Asylsozialberatung. Ehrenamtliche werden unterstützt, begleitet und geschult von der Ehrenamtskordination

MEHR INFORMATIONEN ➞

berät, unterstützt und kümmert sich um die Belange der Geflüchteten und ihrer Familien

MEHR INFORMATIONEN ➞

berät, unterstützt und kümmert sich um die Belange der Migranten und ihrer Familien

MEHR INFORMATIONEN ➞

unterstützt, berät, befähigt und kümmert sich um die Belange der Ehrenamtlichen

MEHR INFORMATIONEN ➞

(Fachabteilungen) Umsetzung der Gesetze und Richtlinien, dezentrale Unterbringung der Asylbewerber und Verwaltung 

MEHR INFORMATIONEN ➞

Ihre Nachricht an uns

fb_img_1479244612457